WIE SICH JUGENDLICHE IN IHRER PUBERTÄT VERHALTEN

Zu welchem Zeitpunkt die Kinder in die Pubertät kommen, kann nicht an einem bestimmten Alter festgemacht werden. Einige der jungen Menschen geraten schon mit 13 Jahren in die Pubertät bei anderen Jugendlichen setzt dieser Prozess erst mit 17 Jahren ein. In dieser Phase erleben die Jugendlichen eine Veränderung an ihrem Körper, was besonders bei den Mädchen zu sehen ist. Die jungen Menschen müssen mit dieser neuen Situation klarkommen, was auch zu Spannungen in der Familie führt. In vielen Büchern und schriftlichen Abhandlungen wurde schon fast alles über die Familie und Kinder zu diesem Thema berichtet. Trotzdem gibt es immer wieder neue wissenschaftliche Erkenntnisse.

JUGENDLICHE IN IHRER PUBERTÄT

Kontakte zum anderen Geschlecht

In der Zeit der Pubertät haben die Jugendlichen Kontakt zu dem anderen Geschlecht und es bilden sich Freundschaften heraus. Die Eltern der jeweiligen Jugendlichen sehen sich plötzlich mit einer neuen Situation konfrontiert und sind weniger begeistert von der Freundschaft zum anderen Geschlecht. Im Gedanken einiger Eltern kommt es zum wilden Geschlechtsverkehr und am Ende steht die Geburt eines Kindes, bevor die Ausbildung abgeschlossen wurde.

Die Möglichkeiten der Eltern

Erstaunlicherweise gehen die meisten Jugendlichen mit diesem Thema wesentlich verantwortungsvoller um, als es die Eltern glauben. Ein Verbot einer Freundschaft durch die Erziehungsberechtigten ist in den meisten Fällen der falsche Weg. Die Jugendlichen finden sehr schnell Wege und Mittel, sich heimlich mit dem neuen Partner zu treffen. Besser ist es, wenn es zwischen den Jugendlichen und den Eltern ein Vertrauensverhältnis gibt und die Erwachsenen ihre Kinder in das neue Leben der Erwachsenen begleiten. Eltern, welche ihren Kindern in der Pubertät vertrauensvoll zur Seite stehen, haben die gesamte Situation wesentlich besser unter Kontrolle. Offene Gespräche und gegenseitiges Interesse erweckt Vertrauen. Oft verhalten sich die Jugendlichen viel entspannter beim Umgang mit den Eltern, wenn sie wissen, dass ihnen vertraut wird und dies auch auf Gegenseitigkeit beruht.

Updated: 1. Januar 2018 — 21:55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gesund-Infos © 2017 Impressum Datenschutz Frontier Theme