Kategorie: Versicherung

LOHNT SICH EINE REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG?

Eine Reiserücktrittsversicherung ist gerade für Familien sehr zu empfehlen. Bei Kindern sollte die Familie immer mit Unvorhersehbarem rechnen, daher ist eine entsprechende Versicherung auf jeden Fall von Vorteil.

REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG

Wer eine Reise bucht, der sollte bereits bei der Buchung eine Reiserücktrittsversicherung abschließen, spätestens jedoch 14 Tage vor Reisebeginn. Inzwischen gibt es die unterschiedlichsten Arten der Versicherung, daher sind genügend Informationen im Vorfeld sehr wichtig. Wenn mehrere Reisen im Jahr geplant sind, dann ist eine Versicherung für das ganze Jahr vorteilhafter und günstiger. Wer nur einmal verreisen möchte, der kann dies natürlich auch individuell für diese eine gebuchte Reise abschließen. Je nach Art der Versicherung werden die Kosten wegen Storno, verspätetem Reiseantritt oder dem unerwarteten Abbruch des Urlaubs problemlos erstattet.

Reiserücktrittsversicherung oder Reiseabbruchversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung tritt immer dann in Kraft, wenn die Reise gar nicht erst angetreten werden kann. Für Last Minute gibt es gesonderte Versicherungen. Bei einer Reiseabbruchversicherung (in vielen Fällen mit zu buchen), handelt es sich um einen unerwarteten Abbruch des Reiseaufenthalts, obwohl der komplette Urlaub bezahlt wurde. In beiden Fällen wäre es ärgerlich, keine Versicherung abgeschlossen zu haben, denn egal ob eine Familie kurzfristig die Reise stornieren oder abbrechen muss, würden die Kosten der Buchung vom Reiseveranstalter nicht erstattet werden. Das Geld wäre definitiv weg.

Reisen innerhalb von Deutschland

Auch für Reisen innerhalb von Deutschland sollte eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherungen sind nicht teuer und lohnen sich auch bei kleineren Reisen einer Familie. So ist man auf der sicheren Seite, das man bei Unvorhersehbarem nicht auf den Kosten sitzen bleibt. In vielen Versicherungen für Reisen innerhalb von Deutschland sind kurze Ausflüge (z. B. Tagestoure) in benachbarte Länder bis zu 48 Stunden mit versichert.

Für ausländische Besucher ist es in Deutschland ebenfalls möglich, sind entsprechend zu versichern. Auch hier ist es ratsam, gerade für Familien, um ein eventuelles Storno- oder Rücktrittsrisiko zu minimieren.

WAS IST EINE AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG?

Krank im Ausland ist eine Horrorvorstellung für Jeden. Damit man im Fall der Fälle nicht auf sich allein gestellt ist, sollte eine Auslandskrankenversicherung vor Beginn des Auslandaufenthaltes abgeschlossen werden.
Auslandskrankenversicherung
Sie überminnt die Kosten für ärztliche Behandlungen im Ausland. Innerhalb der EU können Arztkosten durch die jeweilige Krankenkasse übernommen werden. In Nicht-Schengen-Staaten müssen jedoch die Kosten selbst oder von den Auslandskrankenversicherungen getragen werden. Auch bei Arztkosten in EU-Staaten, welche die Krankenkasse nicht übernimmt, greift die Krankenversicherung fürs Ausland. Zudem übernimmt die Krankenversicherung die Kosten für einen medizinischen Rücktransport. Studenten müssen eine entsprechende Krankenversicherung abschließen, bevor sie an einer ausländischen Hochschule angenommen werden.

Vergleiche und Tests

Die Höhe der Beiträge für eine Krankenversicherung im Ausland oder eine Reisekrankenversicherung richtet sich nach der Länge des Aufenthaltes und nach dem Alter des zu Versichernden. Die Aufenthaltsdauer staffelt sich in:

  • Aufenthalte bis zu einem Jahr
  • Aufenthalte bis zu fünf Jahren
  • Dauerhaft im Ausland

Vor Vertragsabschluss sollten folgende Punkte geprüft werden:

  • Wird die Art des Aufenthaltes abgedeckt? z. B. Au-pair, Work & Travel
  • Sind Beitragsrückerstattung bei kürzerem Auslandsaufenthalt möglich?
  • Besteht eine freie Arztwahl oder müssen Vertragsärzte in Anspruch genommen werden?
  • Beinhaltet die Police Unfälle durch sportliche Aktivitäten? Wenn ja, dann welche?
  • Besteht die Versicherung bei einem Heimaturlaub weiter?
  • Welche Vorerkrankungen werden nicht gedeckt?
  • Sind Familienmitglieder mit versichert?
  • Deckt die Versicherung Such- und Bergungskosten?
  • Welche Zahnarztkosten sind versichert?

Zudem spielen das Alter, der Selbstanteil sowie Kündigungsfristen und Mindestprämien eine Rolle. Liegt das Alter der zu versichernden Person unter 64 Jahren, sind die Beiträge deutlich günstiger. Vergleiche von Krankenversicherungen fürs Ausland finden sich im Internet. Finanztest Testsieger im August 2012 wurden die Hanse Merkur, Würzburger, Barmenia und Expat 36 bei einem Auslandsaufenthalt bis zu 36 Monaten. Günstigere Versicherungsangebote sind ohne das Reiseland USA möglich.

Unterschied zur Reisekrankenversicherung

Eine Reisekrankenversicherung ist für Reisen mit einer Dauer bis zu sechs Wochen interessant. Dauert die Reise länger, ist der Abschluss einer Krankenversicherung fürs Ausland angemessen.

Fazit: Im Falle einer Erkrankung im Ausland ist der Abschluss einer Krankenversicherung empfehlenswert. Sie bietet eine umfassende Erstattung der durch die medizinische Behandlung entstehenden Kosten an.

LEISTUNGEN DIE PRIVATEN KRANKENKASSEN OFT VERWEIGERN

Eine private Krankenversicherung lohnt sich besonders für Beamte. Durch die Beamtenbeihilfe oder die Beihilfe bei Soldaten erhält dieser Personenkreis einen Teil der Behandlungskosten, Kosten für Medikamente, stationäre Aufenthalte und Kuren für sich und seine Familie erstattet. Deshalb ist nur die Absicherung des Differenzbetrages notwendig, was mit speziellen Beamtentarifen bei den privaten Krankenversicherern kostengünstig möglich ist. Insbesondere der Berufssoldat mit einer Anwartschaftsversicherung ist nach seiner Pensionierung preisgünstig privat versichert. Ist eine Anwartschaft vorhanden, so spielt es auch keine Rolle, ob der Versicherungsnehmer gesund ist oder vom Arzt wegen einer chronischen Erkrankung behandelt wird. Mit der Einführung der Versicherungspflicht haben viele Versicherungsnehmer eine private Krankenversicherung abgeschlossen.

Vom Allgemeinmediziner bis zum Augenarzt

War noch vor Jahren die Erstattung der Behandlungskosten bei den privaten Krankenkassen kein Problem, so müssen sich heute Versicherungsnehmer Sorgen machen ob und in welcher Höhe die Rechnungen erstattet werden. Die Versicherer sind schon seit einigen Jahren dazu übergegangen die Rechnungen genauer zu prüfen und verweigern immer häufiger die Leistungserstattung. Für den Versicherungsnehmer ist dies sehr ärgerlich, hat er in den meisten Fällen doch die Rechnung beim Arzt bereits beglichen und bleibt nun auf dem Betrag für die verweigerte Erstattung sitzen. Die Leistungsverweigerung wird fast immer mit den gleichen Argumenten begründet. Die häufigsten Ablehnungsgründe sind:

  • die Notwendigkeit einer Behandlungsmaßnahme wird bezweifelt
  • die gesamte Behandlung wird in Zweifel gezogen, teilweise mit der Begründung, der Versicherungsnehmer sei zum Zeitpunkt des Behandlungsbeginns gesund gewesen
  • die Höhe der vom Arzt berechneten Gebühren wird infrage gestellt
  • neue Mittel oder Behandlungsmethoden werden nicht erstattet, weil sie noch nicht im Versicherungsvertrag oder im Hilfsmittelverzeichnis eingetragen sind

Der Blick auf die Rechnung

Da wird beispielsweise die neue Brille nicht oder nur zum Teil erstattet, weil bei zu geringem Augenfehler die gewählten Kunststoffgläser unnötig seien. Erst ab einer bestimmten Dioptrienzahl werden die leichteren Kunststoffgläser erstattet, auch wenn der Patient privat versichert ist. Das Nachrichtenmagazin FOCUS unkte schon, dass manche private Krankenkasse geiziger sei als die gesetzlichen Krankenversicherer.

Dabei ist die Rechnung der Krankenversicherer recht einfach. Sie verweigern einen bestimmten Punkt der eingereichten Rechnung in der Hoffnung, dass der Versicherungsnehmer wegen des geringen Betrages nicht gleich klagen wird. Sie spekulieren darauf, dass der Kunde das Risiko scheut, bei einer Klage eventuell für die Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkosten aufkommen zu müssen. So werden etwa 10 – 20% der Rechnung gestrichen. Bei einem jährlichen Leistungsvolumen von über 20 Milliarden Euro sparen die Unternehmen so reichlich an Ausgaben ein. Ist der Patient privat versichert, so ist er heutzutage gut beraten, wenn er eine private Rechtsschutzversicherung abschließt, natürlich bei einem anderen Versicherer.

WIE FINDE ICH EINE GUTE ZAHNVERSICHERUNG?

Jeder Patient erhält früher oder später Informationen von seinem behandelnden Zahnarzt über die Kosten für einen Zahnersatz – spätestens im Ernstfall, wenn bereits eine Zahnlücke besteht. Denn die gesetzliche Krankenkasse zahlt lediglich einen festgelegten niedrigen Prozentsatz für die einfachsten Zahnprothesen. Je hochwertiger der Zahnersatz jedoch sein soll, desto mehr muss der Patient aus eigener Tasche zahlen. Daher stellt sich jeder Betroffene früher oder später die Frage, wie er eine gute Zahnversicherung findet, die bestmöglich zu seinen Bedürfnissen passt. Eine Zusatzversicherung Zahn leistet in den Fällen vorhandener Zahnlücken sowohl bei gesetzlichen, als auch bei privaten Krankenkassen einen umfassenden Service und übernimmt nahezu die gesamten Kosten. Ob die gesamten Kosten übernommen werden oder fast liegt an der Art des Zahnersatzes und an der Krankenversicherungsform. Um die bestmögliche Versicherung zu finden, eignet sich ein Vergleich der einzelnen Zahnzusatzversicherungen und auch das hinzuziehen von einem Test der Gesamtleistungen.

ZAHNVERSICHERUNG
Je nach Bedürfnissen kann der Interessent dadurch die für ihn beste Versicherung finden. Dank einem umfassenden Vergleich ist besonders eine große Ersparnis an Kosten für die zukünftigen Raten möglich.

Inhalte einer guten Versicherung

Eine gute Zahnzusatzversicherung leistet eine Kostenübernahme von fünfzig Prozent und mehr, auch wenn dies keine Kassenleistung mehr ist. Ebenso sind viele Leistungen kassenunabhängig. Nach acht Monaten sind die tariflichen Leistungen unbegrenzt. Auch sollten hochwertige Zahnbehandlungen, wie Prophylaxe, Parodontose- und Wurzelbehandlungen übernommen werden. Zudem sind kieferorthopädische Maßnahmen inbegriffen und Erstattungen für ein Implantat unbegrenzt. Auch in diesem Fall ist ein umfassender Vergleich der jeweiligen Zahnzusatzversicherungen im gesamten Leistungsspektrum äußerst hilfreich und ermöglicht es dem Interessenten, die für ihn beste Versicherung zu finden, für ein strahlend schönes Lächeln.

Wann greift die Versicherung?

Eine Zahnlücke, die bereits vor Vertragsabschluss vorhanden ist, zahlt eine Zahnzusatzversicherung nicht. Ebenso zahlt sie nicht, wenn eine Zahnbehandlung in Planung war, bevor die Zusatzversicherung Zahn abgeschlossen wurde. In jedem anderen Fall erstattet eine Zahnversicherung die Kosten, die durch eine Zahnersatzbehandlung entstanden.

Gesund-Infos © 2017 Impressum Datenschutz Frontier Theme